Erbschafts- und Schenkungsteuer

Die Erbschaftsteuer und die Schenkungsteuer sind in einem Gesetz geregelt.

Insbesondere zum Zeitpunkt der Erbschaft haben die Erben oder die Erbengemeinschaft häufig eine Vielzahl von organisatorischen Aufgaben zu erledigen. Darunter fällt auch die Abgabe der Erbschaftsteuererklärung.

Die Abgabe der Erbschaftsteuererklärung fällt vielen Betroffenen sehr schwer, da beispielsweise komplexe steuerliche Bewertungsmethoden in Bezug auf Immobilienvermögen oder gar Unternehmenswerten angewandt werden müssen.

Trotz der steuerlichen Freibeträge stellt die Erbschaftsteuer häufig eine Belastung für die Betroffenen dar. Dies kann dazu führen, dass bspw. der Nachlass liquidiert werden muss um die Steuerzahlungen aufbringen zu können.

Beugen Sie rechtzeitig vor

Um dieser Problematik und anderen Problemen vorzubeugen, existieren eine Vielzahl von steuerlichen Gestaltungsmöglichkeiten. Dabei nimmt die vorweggenommene Erbfolge eine besondere Rolle ein.

Bereits zu Lebzeiten kann durch Schenkungen oder durch die steueroptimierte Gestaltung von Testamenten auf die zukünftige Steuerlast eingewirkt werden.

Um den Erbfall und damit die letztwilligen Verfügungen des Verstorbenen umzusetzen, eignet sich die Beauftragung eines Testamentsvollstreckers.

Über Höfele und Leichen

Wir beraten individuell, flexibel und grundsätzlich auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Dabei begleiten wir Sie sicher durch den Dschungel des Steuerrechts. Die Steuergestaltungsmöglichkeiten für Unternehmen und Privatpersonen stellen dabei einen elementaren Baustein da.
Auf Basis der vorhandenen Daten führen wir entsprechende Analysen durch und werden Sie unter Beachtung sowohl fiskalpolitischer – als auch unter Berücksichtigung unternehmerischer Ziele ergebnisorientiert beraten.
Unser Gestaltungsansatz, insbesondere aus der betriebswirtschaftlichen und wirtschaftsrechtlichen Sichtweise, ist dabei immer zukunftsorientiert.

JETZT UNVERBINDLICH KONTAKT AUFNEHMEN

0421 / 34 28 34 oder kanzleihoefele-leichen.de