DATEV Trialog-Magazin

  • Günstiger fahren: Fahrtenbuch oder 1-Prozent-Regelung?
    von Sigrun an der Heiden am 25. September 2020 um 6:21

    Wer ei­nen Fir­men­wa­gen pri­vat fährt, ver­steuert den Vor­teil. Was gün­sti­ger ist – Fahrtenbuch oder 1-Prozent-Regelung – ist vor­ab zu prü­fen. Den geld­wer­ten Vor­teil pau­schal zu be­rech­nen, ist meist ein­facher. Doch wer we­nig pri­vat fährt, soll­te ein Fahr­ten­buch führen.

  • Videoüberwachung am Arbeitsplatz ist wegen DSGVO heikel
    von Midia Nuri am 23. September 2020 um 15:12

    Es kann gu­te Grün­de für die Vi­deo­über­wa­chung am Ar­beits­platz ge­ben. Aber ne­ben Per­sön­lich­keits­rech­ten sind zu­vor auch Fra­gen der DSGVO zu klä­ren. Wer hier auf an­walt­li­che Be­ra­tung ver­zich­tet und des­halb Feh­ler macht, muss mit emp­find­li­chen Stra­fen rechnen.

  • Mit DATEV SmartExperts Experten in der Nähe finden
    von DATEV am 22. September 2020 um 5:00

    DATEV SmartExperts, die Experten-Plattform für Ihre rechtlichen und steuerlichen Fragen, hilft unberatenen Unternehmen und Privatpersonen bei der Suche nach dem passenden Berater.

  • Darlehen an Mitarbeiter: Die Tücke steckt im Darlehensvertrag
    von Midia Nuri am 21. September 2020 um 4:14

    Mit­ar­bei­ter brau­chen manch­mal schnell viel Geld. Dann kann ein Dar­le­hen vom Ar­beit­ge­ber hel­fen, aber nur mit dem pas­sen­den Dar­le­hens­ver­trag. Au­ßer­dem sind beim Mit­ar­bei­ter­dar­le­hen wei­te­re For­ma­li­tä­ten und Rah­men­be­din­gun­gen mit An­walt und Steu­er­be­ra­ter zu klären.

  • E-Rechnung an Bundesbehörden: elektronische Rechnung wird Pflicht
    von Midia Nuri am 18. September 2020 um 8:57

    Die E-Rech­nung er­setzt im Ge­schäft mit Bun­des­be­hör­den das Pa­pier: Ei­ne elek­tro­ni­sche Rechnung wird Pflicht. Ne­ben tech­ni­schen und steu­er­recht­li­chen The­men soll­ten Un­ter­neh­mer auch Da­ten­schutz­fra­gen be­den­ken. Der Steu­er­be­ra­ter hilft bei der Um­setzung.

Quelle: www.datev.de”